Besuchergruppen "Darüber müssen wir noch reden" - Besuchsfahrt zum Reichstag ist nicht nur Unterhaltung

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup (SPD) ging es für 50 Interessierte aus dem Kreis Warendorf direkt nach Pfingsten zu einem spannenden Besuch der Bundeshauptstadt.

Überlebensgroß blickte die Rainer Fettings Skulptur Willy Brandts auf die Besucher der SPD-Zentrale, der ersten Station der Reise. Nicht nur die "Geschichtswand" machte den Besuchern deutlich, welche Rolle die SPD in der Deutschen Geschichte immer gespielt hat. "Ihren Namen musste sie jedenfalls niemals in der Geschichte ändern, ihren Grundsätzen ist sie immer treu geblieben."

Im Anschluss fand eine Stadtrundfahrt durch das politische Berlin statt, an dessen Ende ein Besuch der Zweiten Kammer, also des Bundesrates, stand. Zahlreiche geschichtsträchtige und politische Orte lernten die Gäste aus dem Kreis Warendorf kennen.

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas und die unterirdisch gelegene Gedenkstätte behandeln die dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte. Wer dies, wie das AfD-Mitglied Höcke, als "ein Denkmal der Schande", bezeichne und die Taten vergessen machen will, der sei selbst eine Schande und die Partei gleich mit, kommentierte ein Teilnehmer der Gruppe.

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 13.06.2017

 

Wolfgang Stücker, Karten Koch, Reinhard Baldauf, Ergül Aydemir, Anne Classen, Bernhard Daldrup Landespolitik Die SPD stellt sich neu auf

Mit fünf Delegierten und Bernhard Daldrup als Mitglied im Landesvorstand fuhr schon eine kleine Gruppe von SPD-Mitgliedern aus dem Kreis Warendorf zum außerordentlichen Landesparteitag der SPD in Duisburg und nahm an der Wahl des neuen SPD-Landesvorsitzenden und der Generalsekretärin teil. Neben diesen wichtigen personellen Weichenstellungen standen jedoch auch inhaltliche Fragen auf dem Programm. Der Landesparteitag war nicht nur nötig, um die Neuwahl eines Landesvorsitzenden und einer Generalsekretärin durchzuführen. Er war deshalb erforderlich, weil die SPD nach der verlorenen Landtagswahl ein Diskussionsforum brauchte. Darin sollte sowohl über die Analyse der Wahlniederlage als auch über die Neuaufstellung gesprochen werden. "Mike Groschek hat Verantwortung übernommen, hat sich für ein Ergebnis entschuldigt, für das viele Verantwortung tragen - und das hat er sehr gut und glaubwürdig gemacht", so Bernhard Daldrup („Wir haben die Karre selbst vor die Wand gefahren. Weil wir uns zu sicher waren und nicht geglaubt haben, dass Laschet Kraft schlagen kann“, erklärte Groschek in seiner Rede).

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 11.06.2017

 

Allgemein Bernhard Daldrup unterstützt transatlantischen Jugendaustausch

Mit einem Stipendium des Bundestags in die USA oder als Gastfamilie einen Austauschschüler aufnehmen

Seit über 30 Jahren fördert der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem US-Kongress den Jugendaustausch zwischen Deutschland und den USA. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) erhalten deutsche und amerikanische Jugendliche Vollstipendien für ein Austauschjahr im jeweils anderen Land. Bundestags- und Kongressabgeordnete engagieren sich als Paten für die jungen „Kultur-Botschafter“. Noch bis zum 15. September um ein Austauschjahr-Stipendium bewerben.

Auch Bernhard Daldrup, Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Warendorf, ist Pate im PPP und ruft in seinem Wahlkreis zur Beteiligung am transatlantischen Austausch auf. Ab sofort können Jugendliche sich um eines der Stipendien für das Austauschjahr 2018/19 in den USA bewerben, Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017. 

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 09.06.2017

 

Allgemein SPD besucht Hoffest

Gemeinsam mit seiner Frau und Vertreterinnen und Vertretern der SPD Ahlen hat der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup das traditionelle Hoffest Schulze Rötering in Ahlen besucht und die Gelegenheit genutzt, locker mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. „Das Fest ist bei diesem schönen Wetter eine wunderbare Gelegenheit und ich freue mich, dass es so großen Anklang findet“, so Daldrup über seinen Besuch. "Es ist ein Aushängeschild zur Steigerung des lokalen und regionalen Tourismus in unserer Heimat", so Daldrup. "Politische Arbeit findet eben nicht nur im Büro statt und kein Plakat oder Flugblatt kann das Gespräch mit den Bürgern ersetzen."

Das Fest findet jedes Jahr an Pfingstsonntag und -montag statt und zieht zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der Region an. Angeboten werden unter anderem eine Landmaschinenausstellung und eine Oldtimershow und es gibt Gelegenheit, viele Köstlichkeiten zu probieren, sei es traditionell gebackenes Brot oder Spargelgerichte. Für Unterhaltung für Kinder ist ebenfalls gesorgt. Begleitet wurde Daldrup von Thomas Kozler, Olav und Andrea Jaunich , Günther Pietsch und Manuela Esper.

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 07.06.2017

 

Allgemein Neues „Update aus dem Bundestag“ erschienen

Update aus Berlin

Wie nach jeder Sitzungswoche gibt der Abgeordnete Bernhard Daldrup auch diesmal wieder ein „Update aus dem Bundestag“.

In der aktuellen Ausgabe erklärt Daldrup die wichtigsten Ergebnisse der beschlossenen und öffentlich stark diskutierten Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen. Während an dieser Stelle Kompromisse  mit der CDU möglich waren, kritisiert er deutlich die Abwehrhaltung des Koalitionspartners bezüglich des Rückkehrrechts in die Vollzeit. Darüber hinaus gibt Daldrup einen Überblick über bevorstehende Gesetzesvorhaben zur Verbesserung  der Erwerbsminderungsrente, zur Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdienstrichtlinie sowie zur Förderung des Verbraucherschutzes bei im Internet angebotenen Reiseleistungen.  

Jenseits des „klassischen“ Parlamentsbetriebes gibt es einen Bericht vom Programm „Jugend im Parlament“, für das Daldrup den 20-jährigen Simon Hilleke nominiert hat

Wenn Sie Interesse an dem Update haben können Sie es hier herunterladen oder sich hier eintragen, um das Update regelmäßig per Mail zu erhalten.

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 02.06.2017

 

Allgemein Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 01.06.2017

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001771037 -

News

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:1771038
Heute:14
Online:2