Veranstaltungsankündigung

Allgemein

Der Deutschen liebster Sport ist mächtig in Verruf gekommen. Korruption bestimmt das Bild im Profifußball. Nicht nur im Zuge der WM-Vergabe an Katar für 2022, sondern auch bei schon zurückliegenden Abstimmungen für Weltmeisterschaften sollen im Vorfeld Schmiergelder geflossen sein, damit Länder wie der Wüstenstaat den Zuschlag für eine solche Veranstaltung erhalten. Und auch, dass die kommenden Weltmeisterschaften in Russland ob der Fußball-Historie des Landes und bester allgemeiner Voraussetzungen dort stattfinden, zweifeln Insider an. Zwei Journalisten brannte es unter den Nägeln, Licht ins Dunkel des heiklen Themas zu bringen. Den beiden Spiegelredakteuren Michael Wulzinger und Rafael Buschmann wurden rund 19 Millionen Dokumente von einem sogenannten Whistleblower mit Decknamen „John“ zugespielt – Unterlagen über Verträge, Verhandlungen und Abkommen, die beweisen, dass weder Moral noch legales Handeln in den Köpfen mancher  Spieler, Vereine und Manager bis hin zu  mächtigen Spielerberatern wirklich eine ernstzunehmende Rolle spielen. In ihrem Buch „Football Leaks: Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball“ legen die beiden Autoren ihre Erkenntnisse offen. Am 4. Mai kommt Rafael Buschmann persönlich auf Einladung des SPD-Stadtverbands Beckum, der Spielvereinigung Beckum und des SC Roland in die Wersestadt, um den Bestzeller vorzustellen. Die Lesung beginnt um 19.00 Uhr im Autohaus Weber in Neubeckum, Hauptstraße 190. Alle Fans des rollenden Leders sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen, teilt der SPD-Stadtverband Beckum abschließend mit.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001618110 -

News

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:1618111
Heute:58
Online:1