Bernhard Daldrup unterstützt Glasfaserstrategie – weitere Förderung für den Kreis Warendorf noch ungewiss

Allgemein

Tim Brauckmüller, Leiter des Breitbandbüros in Berlin, war in der vergangenen Woche auf Einladung von Bernhard Daldrup Gast der AG-Kommunalpolitik der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin. Der heimische Abgeordnete nutzte die Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch über die weitere Entwicklung des Breitbandausbaus im Kreis Warendorf. "Ich unterstütze natürlich das Ziel, auch im Kreis Warendorf eine vollständige Glasfaserverkabelung bis in jedes Haus zu erreichen. Allerdings ist das Programm des Bundes in Höhe von 4,3 Mrd. Euro schon jetzt überzeichnet", stellt Daldrup fest. Entgegen dem Eindruck, der im Kreis Warendorf vermittelt werde, dürfte eine Ausweitung des bisherigen Fördervolumens für den Kreis in Höhe von jetzt 30 Mio. Euro des Bundes (zzgl. 24 Mio. Euro des Landes) nicht einfach werden.

Die im Koalitionsvertrag vorgesehene Digitalstrategie müsse erst noch praktisch umgesetzt werden. Auch dann sei eine weitere Förderung in einer Größenordnung von weiteren 60 Mio. Euro keine Kleinigkeit, betont Daldrup. Überrascht zeigte sich der Abgeordnete, dass die Ausschreibung im Kreis Warendorf offenbar noch nicht abgeschlossen ist. Daldrup begrüßt es, dass auch der Landrat jetzt Gespräche in Berlin führe, damit die Möglichkeiten einer Antragserweiterung auch vor Ort realistisch eingeschätzt werden können.  Daldrup hält es für sinnvoll, die weitere Strategie so zu wählen, dass sowohl das bisherige Konzept als auch ein vollständiger Glasfaserausbau in Frage kommen könnte.Sobald im weiteren Verfahren auf Bundesebene dann Klarheit darüber erreicht wird, dass eine erweiterte Förderung möglich ist, könnte sie auch für den Kreis Warendorf in Betracht kommen. "Natürlich werde ich mich dafür einsetzen werde, möglichst zeitnah die Ankündigungen des Koalitionsvertrages zur Digitalstrategie umzusetzen", heißt es dazu in einem Brief, in dem der Abgeordnete dem Kreis seine weitere Unterstützung zusichert.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001646322 -

News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:1646323
Heute:3
Online:1