Daldrup ruft zur Teilnahme an Bundesprojekt „Juniorwahl 2017“ auf

Bundespolitik

Unter Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert findet auch dieses Jahr wieder das Bundesschulprojekt „Juniorwahl 2017“ statt. Die „Juniorwahl“, die erstmals 1999 in drei Berliner Schulen durchgeführt wurde, soll Jugendliche ab der 7. Klasse für demokratische Teilhabe begeistern und so die Wichtigkeit von Wahlen hervorheben und findet stets parallel zu Landtags-, Bundestags- sowie Europawahlen statt. 

„Kindern und Jugendlichen bereits vor dem Wahlalter demokratische Willensbildungsprozesse verständlich und gewissermaßen erfahrbar nahe zu bringen, ist unabdingbar. Wir können keine Politik ohne junge Menschen machen. Das Projekt zeigt daher, wie es aussehen kann, politisch Verantwortung zu übernehmen“, lobt Daldrup das Projekt und ruft daher auch die Schulen im Kreis Warendorf zur Teilnahme auf. 

Das Bundesprojekt, das freiwillig und kostenlos ist, stellt Lehrerinnen und Lehrern Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, um zunächst ein theoretisches Fundament für die Schüler vorzubereiten. Danach sollen die Schüler selbst eine Wahl an ihrer Schule organisieren. Sei es die Versendung von Wahlbenachrichtigungen, das Anlagen von Wählerverzeichnissen oder die Wahl selbst – jeder Schritt will vorbereitet und organisiert sein. So soll realitätsnah die Teilhabe an und die Organisation von Wahlen beigebracht werden. 

Weitere Informationen gibt es online unter www.juniorwahl.de oder telefonisch unter 018012340180 

 

Homepage Bernhard Daldrup

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001498744 -

News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:1498745
Heute:23
Online:1