"Juniorwahl" an der Sekundarschule in Sassenberg

Ratsfraktion


Ulrich Seidel

Stellungnahme und Leserbrief von Ratsmitglied Ulrich Seidel

Mit Besorgnis habe ich in Ihrem Artikel gelesen, daß bei  der "Juniorwahl" an der
Sekundarschule in Sassenberg ausgerechnet die AfD die meisten Stimmen 
erhalten hat.

Mag sein, daß manche Schüler aus Jux bei der AfD ihr Kreuz gemacht haben,
aber dieses Ergebnis sollte doch für alle demokratischen Kräfte ein Signal sein,
daß sich viele Jugendliche in unserem Staat nicht mehr verstanden fühlen und 
deshalb ihre Sorgen und Probleme von den demokratischen Parteien ernst 
genommen werden sollten. Demokratieverständnis kann man nur dann erzielen,
wenn die Menschen, hier die Jugendlichen, daß Gefühl haben, daß sich um 
ihre Belange und Bedürfnisse gekümmert wird.

Zum 70jährigen Jubiläum wurde vielfach betont, daß bei unserem Grundgesetz die
Rechte der Menschen an erster Stelle stehen. Aber das Ergebnis der "Juniorwahl"
belegt, daß anscheinend viele Jugendliche das Gefühl haben, daß dem nicht so ist.

Wenn die Schüler die Wähler von morgen sind und nicht entsprechend reagiert
wird, dann ist eines Tages ein solches Wahlergebnis Realität. Dann kann es passieren,
daß dann irgendwann wieder so ein "kleiner brauner Schreihals" regiert.


Ulrich Seidel
SPD

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001757491 -

News

08.04.2020 16:30 Pressemitteilung von Norbert Walter-Borjans und Rolf Mützenich „Sofortprogramm für die Zukunft Europas schnell umsetzen!“
Der SPD-Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans und der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich erklären: „Die Niederlande müssen die Blockade einer schnellen Unterstützung vor allem für Italien und Spanien beenden. Andernfalls ist nicht nur die wirtschaftliche Normalisierung in ganz Europa bedroht, sondern das jahrzehntelange Friedens- und Erfolgsprojekt EU insgesamt. Der von Olaf Scholz vorgeschlagene Weg über Finanzhilfen von

08.04.2020 16:24 Bonus-Tarifvertrag für Pflegekräfte muss für alle gelten
Der von der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und ver.di ausgehandelte Tarifvertrag über einen einmaligen Bonus für Pflegekräfte muss für allgemeinverbindlich erklärt werden. Nur so kommt die Zahlung allen Beschäftigten zu Gute. „Es ist ein wichtiges Zeichen in einer schweren Zeit. Ver.di und der BVAP haben einen tarifvertraglichen Bonus von 1500 Euro ausgehandelt. Es

08.04.2020 16:23 Bärbel Bas zum BAföG während der Corona-Krise
Wir brauchen einen schnellen und vereinfachten Zugang zum BAföG Dass Einkommen aus systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG angerechnet werden, begrüßt Bärbel Bas. Sie mahnt aber, auch an die Studierenden zu denken, die bisher kein BAföG erhalten. „Das Bundeskabinett will Einkommen aus allen systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG anrechnen, das

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:1757492
Heute:43
Online:1