Willkommen auf der Homepage der SPD Sassenberg-Füchtorf


Klaudius Freiwald
Herzlich Willkommen !

Lieber Besucher der Homepage des SPD-Ortsverein Sassenberg-Füchtorf. Als Vorsitzender heiße ich Sie recht herzlich Willkommen und freue mich über Ihren Besuch. Wie Sie wissen, sind die politischen Meinungen und Wünsche der Einwohner einer Stadt oder Gemeinde die Basis jeder politischen Arbeit einer Partei. Darum bitten wir Sie, nehmen Sie mi uns Kontakt auf, denn nur wer die Wünsche und die Probleme der Einwohner kennt, kann sich dafür einsetzen.

Euer Klaudius

 
 

Klaudius Freiwald und Hannelore Blanke Ortsverein Ehrung

Hannelore Blanke für 25. jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt

Veröffentlicht am 16.11.2019

 

Ulrich Seidel Ratsfraktion "Juniorwahl" an der Sekundarschule in Sassenberg

Stellungnahme und Leserbrief von Ratsmitglied Ulrich Seidel

Veröffentlicht am 29.05.2019

 

Allgemein Kleingärtnerverein „Zur Rose“ e.V. aus Sendenhorst zu Gast in Berlin

Projekt „Integration von syrischen Familien im Integrationsgarten“

„Ich freue mich ausgesprochen und gratuliere herzlich“, so Bernhard Daldrup, SPD-MdB gegenüber Hubert Klar und Helmut Jarosch vom Kleingärtnerverein „Zur Rose“ e.V. aus Sendenhorst. Die beiden Vorstandsmitglieder waren nach Berlin gekommen, um eine Förderung aus den Händen von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt entgegenzunehmen. Als eines von 10 repräsentativ geförderten Projekten im Programm „500 Landinitiativen“ wurde der Kleingartenverein nach Berlin eingeladen. „Die Arbeit vor Ort soll anerkannt und belohnt werden“, so Daldrup, der dem Verein vorgeschlagen hatte, sich für eine Förderung zu bewerben.

Mit dem bundesweiten Programm „500 Landinitiativen“ unterstützt das Bundeslandwirtschaftsministerium gezielt das Ehrenamt in ländlichen Regionen. Das Programm richtet sich an Initiativen, die sich für die nachhaltige Integration geflüchteter Menschen im ländlichen Raum einsetzen. Es gibt eine finanzielle Förderung für konkrete Projekte oder Anschaffungen. Der Kleingärtnerverein erhält eine Förderung in Höhe von 7000 Euro.

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 30.06.2017

 

Verkehr Ausbau der Schienenstrecke Münster-Lünen

Münster. "Das wurde auch Zeit", Bernhard Daldrup, Chef der Münsterland SPD begrüßt die Ankündigung des Staatssekretärs aus dem Bundesverkehrsministerium Ferlemann zum Ausbau der Schienenstrecke Münster-Lünen. Seit Jahren kämpft die SPD Seit an Seit mit dem ehemaligen Landesverkehrsminister Mike Groschek um diese Strecke. "Leider stand der Bund jahrelang quer im Stall", so Daldrup. "Wir erwarten im Übrigen, dass die Ankündigung den vollständigen Ausbau betrifft", so Detlef Ommen, verkehrspolitischer Sprecher der SPD im Regionalrat, "wenn die Ankündigung nur Teilabschnitte betrifft, ist das keine hinreichende Verbessrung." Es sei schon interessant, so Daldrup, dass die Entscheidung passend mit der Eröffnung des Münsteraner Hauptbahnhofes und knapp 100 Tage vor der Bundestagswahl bekannt gegeben wird. "Wenn das Projekt als Wahlgeschenk gedacht sein soll, ist das CDU-Manöver nicht geglückt. Wir wissen, wer den Ausbau in den vergangenen Jahren blockiert hat", so Daldrup.

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 26.06.2017

 

Allgemein Kita Villa Regine erhält Bundesförderung

“Sehr gute Nachrichten für unsere Stadt, aber besonders für Eltern und Kinder”, kommentiert Bernhard Daldrup, SPD-Bundestagsabgeordneter für den Kreis Warendorf die Meldung aus dem Bundesfamilienministerium, die eine Förderung der Ahlener “Kita Villa Regine” durch das Bundesprogramm “KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist” ankündigt.  

“Um eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf herzustellen und damit auch ein Stück mehr Chancengleichheit für unsere Kleinsten zu ermöglichen, brauchen wir vorbildliche Angebote wie dieses vor Ort in unseren Gemeinden”, so Daldrup. 

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 23.06.2017

 

Allgemein Gesagt, getan, gerecht: Unterstützung für Kommunen in der letzten Legislaturperiode

Die SPD-Bundestagsfraktion hat eine Broschüre veröffentlicht, in der sie darstellt, welche Maßnahmen innerhalb der letzten Legislaturperiode auf den Weg gebracht wurden, um die deutschen Kommunen zu stärken. Bernhard Daldrup, kommunalpolitischer Sprecher der Fraktion, hat diese miterarbeitet.

Auf 38 Seiten wird verglichen, inwiefern die ursprünglich im Koalitionsvertrag vereinbarten Ziele umgesetzt wurden und so in den Bereichen Sozialausgaben, Investitionsförderung und weiteren Gebieten Entlastungen für die Gemeinden herbeigeführt wurden .

Unter der Überschrift „Gesagt. Getan. Gerecht.“ gibt die Bundestagsfraktion regelmäßig Material heraus, das die bisherigen Erfolge der SPD-Regierungsbeteiligung thematisiert.

Die Broschüre kann hier im PDF-Format abgerufen werden. Druckexemplare können bei Bedarf im Wahlkreisbüro von Bernhard Daldrup angefragt werden.

Veröffentlicht von Bernhard Daldrup am 20.06.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001740845 -

News

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:1740846
Heute:33
Online:1